Alten- und Pflegeheim St. Hildegard in Wadgassen als "Familienfreundliches Unternehmen" ausgezeichnet

Freuen sich über die Auszeichnung (v.l.n.r.): Josef Schwarz, Mitglied des Vorstandes der Hildegard-Stiftung, Alexander Schuhler, Geschäftsführer der Marienhaus Senioreneinrichtungen GmbH, Ute Knerr, Projektleiterin der Servicestelle »Arbeiten und Leben im Saarland«, Monika Bachmann, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes, Stefanie Kloos, Heimleiterin, Sabine Lang, ehem. Pflegedienstleiterin, Alexandra Lind, Pflegedienstleiterin.

Bewohnerin Elisabeth Wolters aus dem Alten- und Pflegeheim St. Hildegard freute sich über den Besuch von Familienministerin Monika Bachmann (rechts).

23. März 2018

Familienministerin Monika Bachmann überreicht Gütesiegel

 

Wadgassen-Hostenbach. Die saarländische Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Monika Bachmann hat im März das Alten- und Pflegeheim St. Hildegard in Wadgassen-Hostenbach mit dem Siegel »Familienfreundliches Unternehmen« ausgezeichnet. »Wir müssen alles daran setzen, durch familienfreundliche Arbeits- und Lebensbedingungen die Familien in unserem Land zustärken und zu unterstützen. Jede Maßnahme, die die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf für die Menschen in unserem Land verbessert, ist dabei hilfreich«, so Bachmannin einer kleinen Feierrunde anlässlich der Verleihung des Siegels im Alten- und Pflegeheim.

Mit dem Siegel werden Unternehmen und Betriebe ausgezeichnet, die sich für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf engagieren. Das Alten- und Pflegeheim St. Hildegard wurde erstmals mit diesem Gütesiegel ausgezeichnet. Der Geschäftsführer der Marienhaus Senioreneinrichtungen GmbH, Alexander Schuhler, dankte in seiner Ansprache allen Beteiligten für die erfolgreiche Umsetzung des Projektes in Wadgassen. »Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben täglich die Herausforderung, die Vereinbarkeit zwischen Familie, Beruf und oft auch pflegebedürftigen Angehörigen zumeistern. Unsere Aufgabe ist es, ihnen dabei größtmögliche Unterstützung und Entlastung in ihrem Arbeitsalltag zu geben. Unsere Mitarbeitenden sind unser Kapital und besonders im Hinblick auf die zukünftigen Herausforderungen im Gesundheitswesen wertvoller denn je«, erklärte Alexander Schuhler die Bedeutsamkeit der Zertifizierung und gratulierte dem Alten- und Pflegeheim.

Auch Familienministerin Monika Bachmann betonte die Wichtigkeit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. »Gerade im Pflegebereich, für den wir uns vor allem mit dem Pflegepakt Saarland stark machen, ist es wichtig, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt werden. Beispielsweise mit flexiblen Arbeitszeiten, die dazu beitragen, dass sich Männer und Frauen nicht nur um ihre Kinder kümmern, sondern auch pflegebedürftige Angehörige versorgen können.« Die Ministerin lobte das Alten- und Pflegeheim besonders für seine flexiblen Dienstzeiten, die Berücksichtigung von Wunschdiensten sowie angepasste Arbeitszeiten für Mütter, Väter und pflegende Angehörige. Mithilfe eines Kontakthalteprogramms wird der Wiedereinstieg für Mitarbeitende erleichtert. Das Programm bietet den Mitarbeitenden beispielsweise die Möglichkeit, Fortbildungen während der Eltern- oder Pflegezeit zu besuchen. Durch Einladungen zu Veranstaltungen der Einrichtung möchte Heimleiterin Stefanie Klos außerdem den regelmäßigen Kontakt während der Eltern- oder Pflegezeit zu den Mitarbeitenden wahren.

Monika Bachmann bedankte sich herzlich bei allen Mitarbeitenden des Alten- und Pflegeheims für die großartige und beispielhafte Umsetzung des Projekts und die geleisteten Anstrengungen.

Kontakt

Adresse

Alten- und Pflegeheim St. Hildegard Hostenbach

In den Waldwiesen 2
66787 Wadgassen-Hostenbach
Telefon06834 90904-0
Telefax06834 90904-160

Ansprechpartner

Stefanie Klos

Heimleitung